photovoltaik Ausgabe: 07-2015

Modsolar

Vom leeren Dach bis zum Vertrag

Die US-amerikanische Auslegungssoftware für Photovoltaikanlagen Modsolar gibt es ab sofort als deutsche Version mit allen für den deutschen Markt relevanten Vergütungsmodellen. Nach Herstellerangaben ermöglicht das Programm die Anlagenauslegung und Angebotserstellung in weniger als zehn Minuten. Bei der Wirtschaftlichkeitsberechnung werden auf unterschiedliche Kundengruppen abgestimmte synthetische Lastprofile des ISE eingesetzt. Diese Lastprofile bilden verschiedene Nutzungs- und Stromverbrauchsgewohnheiten von Kunden ab und können individuell angepasst werden. Auch verschiedene Finanzierungsmodelle können in der Wirtschaftlichkeitsberechnung abgebildet werden. Zur Optimierung des Eigenverbrauchs ist der Speicherhersteller Sonnenbatterie mit seinen Speicherdaten integriert. Soll ein Speicher integriert werden, erstellt das System die passende Konfiguration. Sonnenbatterie-Kunden erhalten 20 Prozent Rabatt auf Modsolar-Lizenzen. Kommt es zur Angebotsannahme, generiert das Programm einen Vertrag und entsprechende After-Sales-Prozesse.

Modsolar

10999 Berlin

Telefon (030) 65 21 20 286

info@modsolar.net

www.modsolar.de

Literatur

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Aktuelles Heft

Die aktuelle Ausgabe

PV 05-2019

Zum Inhalt >

Abonnenten können die komplette Ausgabe in unserem Heftarchiv online lesen.

Jetzt abonnieren

Einzelheftbestellung

Aktuelle Einstrahlung

Klicken Sie hier, um Strahlungskarten als PDF downzuloaden oder in einer interaktiven Karte für einen konkreten Standort abzurufen.

Einstrahlung Ausschnitt

Frage der Woche

Wann werden Sie Ihre Bestandsanlage ins neue Marktstammdatenregister eintragen?

Abstimmen
Termine

Aktuelle Seminartermine