photovoltaik Ausgabe: 05-2018

Steca Elektronik

Hybridumrichter arbeitet bei 24 Volt

Mit dem Solarix PLI bringt das Unternehmen aus dem Allgäu nach eigenen Aussagen einen Alleskönner auf den Markt. Der Wechselrichter ermöglicht die Versorgung von Verbrauchern mit 230 Volt AC, lädt die Batterie mit einem integrierten MPPT-Laderegler und erlaubt gleichzeitig die Verbindung zu einem Generator oder vorhandenen Stromnetz.

So kann beispielsweise mit oberster Priorität die Solarenergie verbraucht werden. Wenn diese nicht ausreicht, kann ein Generator gestartet oder auf das öffentliche Stromnetz umgeschaltet werden.

Gleichzeitig lässt sich der Akku vom Generator oder Netz wieder aufladen. Aufgrund der schnellen Umschaltzeit von maximal zehn Millisekunden und der flexiblen Energieprioritäten fungiert der Solarix PLI auch als unterbrechungsfreie Stromversorgung. Mit einer zweifachen Überlastfähigkeit lassen sich auch schwierige Verbraucher wie beispielsweise große AC-Motoren zuverlässig starten.

Der neue Hybridwechselrichter Solarix PLI 2400-24 arbeitet schon im Bereich von 24 Volt. Somit erweitert Steca sein Portfolio auch auf einen kleineren Leistungsbereich, der besonders bei mobilen Anwendungen gefragt ist.

Steca Elektronik

87700 Memmingen

Telefon (08331) 85 58-0

info@steca.de

www.steca.com

Literatur

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Aktuelles Heft

Die aktuelle Ausgabe

PV 06-2019

Zum Inhalt >

Abonnenten können die komplette Ausgabe in unserem Heftarchiv online lesen.

Jetzt abonnieren

Einzelheftbestellung

Aktuelle Einstrahlung

Klicken Sie hier, um Strahlungskarten als PDF downzuloaden oder in einer interaktiven Karte für einen konkreten Standort abzurufen.

Einstrahlung Ausschnitt

Frage der Woche

Wann werden Sie Ihre Bestandsanlage ins neue Marktstammdatenregister eintragen?

Abstimmen
Termine

Aktuelle Seminartermine