photovoltaik Ausgabe: 09-2019

M-Tec

Wärmepumpe mit integriertem Manager

Die Firma M-Tec aus dem österreichischen Pinsdorf bestückt ihre Erd- und Luftwärmepumpen neuerdings mit einem integrierten Energiemanager für die Sektorenkopplung.

Das neue Energiemanagementsystem E-Smart ist künftig in alle Wärmepumpen des Herstellers integrierbar. Ziel ist eine Maximierung des Eigenverbrauchs und damit der Rendite. Die modular erweiterbaren Pumpen für Haushalte und Gewerbebetriebe leisten zwischen zwei und 67 Kilowatt. Für bereits installierte Wärmepumpen bietet die Firma ein Modul zur Nachrüstung an.

Überschüssiger Solarstrom wird dabei zur Wärmepumpe, zu einem Batteriespeicher oder einer Ladestation für Elektroautos geführt. Die Software stellt sämtliche Energieverläufe übersichtlich als Tages-, Monats-, Jahres- oder Gesamtwerte dar.

Ob Einspeisezähler, Heizstab, Ladestation, Speicher, Wechselrichter oder Wärmepumpe – alle Komponenten sind vorkonfiguriert und müssen nur noch mit dem mitgelieferten Router verbunden werden. Dabei lässt sich der Manager bequem über das integrierte Touchpad oder auch per Smartphone, Tablet oder PC konfigurieren.

M-Tec

AT–4812 Pinsdorf

Telefon (0043) 676 33 22 810

g.braun@mtec-wp.at

www.mtec-wp.at

Literatur

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Aktuelles Heft

Die aktuelle Ausgabe

PV 09-2019

Zum Inhalt >

Abonnenten können die komplette Ausgabe in unserem Heftarchiv online lesen.

Jetzt abonnieren

Einzelheftbestellung

Aktuelle Einstrahlung

Klicken Sie hier, um Strahlungskarten als PDF downzuloaden oder in einer interaktiven Karte für einen konkreten Standort abzurufen.

Einstrahlung Ausschnitt

Frage der Woche

Was sollte die nächste zentrale Forderung der Photovoltaikbranche an die Politik sein?

Abstimmen
Termine

Aktuelle Seminartermine