Blog

Heiko Schwarzburger

In unregelmäßigen Abständen bloggt Chefredakteur Heiko Schwarzburger zu aktuellen Entwicklungen der Branche. Lesen Sie seine Beiträge.

 

Das Mikado der Apparatschiks

17.02.2016 - Wer sich zuerst bewegt, hat verloren: Das ist das Motto in der offiziellen Energiepolitik. Wer es bisher nicht wahrhaben wollte, sieht es einmal mehr an den vollmundigen Versprechungen zur Förderung von Stromspeichern. Um nicht ausgepfiffen zu werden, ließ der Bote des Bundeswirtschaftsministeriums auf dem Forum der Solarpraxis im November verlauten: Die Förderung geht weiter. Nach dem... mehr

Ärmel hochkrempeln

14.01.2016 - Ein aufregendes Sonnenjahr liegt hinter uns. Doch mal im Vertrauen: Welches Jahr war nicht aufregend, seitdem die solare Energiewende ins Rollen kam? Ein Tumult löste den anderen ab: Tumult in den Parlamenten, Auf und Ab in den Märkten. Bestand hatten und haben diese beiden Konstanten: In all den Jahren ist die Innovationskraft der Branche gewachsen. Sie ist nicht nur ungebrochen, sondern sie... mehr

Frohe Festtage!

18.12.2015 -

Wieder liegt ein spannendes und aufreibendes Sonnenjahr hinter uns. Dreihundertfünfundsechzig Chaostage, achttausendsiebenhundertsechzig Stunden, beinahe könnte man sagen: Volllaststunden. Denn dank der Politik war die Energiewende auch anno zweitausendfünfzehn kein Selbstläufer. Im Gegenteil.

mehr

Es denkt in Deutschland

04.11.2015 -

Nach hoffnungsvollem Aufbruch ist die Energiewende in Deutschland zum Papiertiger verkommen. In merkwürdiger Eintracht schmieden grüne, sozialdemokratische und christliche Parteigänger an Paragrafen, die den Staatsapparat aufblähen und den Zubau an Solargeneratoren abwürgen. So viel Energie, die sie in das falsche Projekt stecken.

mehr

Ein heißes Eisen

14.10.2015 - Strom für Wärme, Wärme aus elektrischem Strom: Für viele Akteure in der Energiewende ist dieses Thema ein rotes Tuch. Zu Recht, denn als der Kraftwerksmix noch von fossil-nuklearen Großkraftwerken dominiert wurde, war das Verheizen von Strom Verschwendung und Dreckschleuder zugleich. Und es rettete das Geschäftsmodell der Kraftwerksbetreiber, weil über Nachtspeicheröfen auch in den... mehr

Das Mikado der Beamten

13.08.2015 - Vor wenigen Tagen hat die Bundesnetzagentur die Zubauzahlen für den Monat Juni veröffentlicht. 95 Megawatt seien ans Netz gekommen, meldete die Behörde. Zieht man die Nachmeldungen ab, waren es nur 65 Megawatt. „Der Zubau von Photovoltaikanlagen ist auf niedrigem Niveau stabil“, verkündete BNA-Präsident Jochen Homann. Ist das ein Erfolg oder eine Ohrfeige?... mehr

Umsatz oder Megawatt?

28.07.2015 - Der Zubau in diesem Jahr ist dürftig, das Ausbauziel der Bundesregierung für die Photovoltaik dürfte deutlich verfehlt werden. Dürftig ist auch die Reaktion aus der Politik, naja, der Wandel ist noch nicht überall angekommen. Die Ausschreibungen haben den Markt nicht wirklich belebt, und das klitzekleine Stellschräubchen der monatlichen Degression bei der Einspeisevergütung ist praktisch... mehr

Historischer Durchbruch in München

17.06.2015 - Wer es bislang für unmöglich hielt, dem führte die Intersolar in München deutlich vor Augen: Die Photovoltaik und die Stromspeicher haben die Schwelle zur Wirtschaftlichkeit überschritten. Künftig wird sich der Markt nach ökonomischen Spielregeln entwickeln. Politische Förderung spielt kaum noch eine Rolle. Immer mehr Investoren rechnen nicht mehr mit der Einspeisevergütung. Sogar die Banken... mehr

Mit neuen Ideen - auf nach München!

08.06.2015 -

Es ist wieder soweit. Wie schnell doch ein Jahr rum ist. Und doch: In diesem Jahr präsentiert sich die Intersolar mit neuem Optimismus. Auf die politischen Widerstände gegen die Energiewende tritt die Solarbranche mit Innovationen an. Die Fachmesse EES Europe für Stromspeicher beflügelt diesen Trend.

mehr

Nur nicht klagen?

20.05.2015 - Gute Deutsche klagen nicht. Eine weit verbreitete Grußformel bringt diese kulturelle Eigenheit auf einen Punkt: „Na, wie geht´s denn so?“ „Ach, lass mal. Wir wollen nicht klagen!“ Das ist in Bayern so, im Ruhrpott, in Hamburch, im Ländle, in Sachsen, bei den Frühaufstehern und sogar in Berlin, wo die Kreativen wohnen, die nicht vor zehn aus den Betten kommen.... mehr

Red Null verliert Flüüügel

23.04.2015 - Neues aus der Hauptstadt: Das Kabarett-Theater „Distel“ plakatiert dieser Tage die U-Bahnhöfe und Einkaufsmeilen mit besonderen Botschaften. Seit Mitte April werden Bundespräsident Gauck, Verteidigungsministerin Von der Leyen und Co. ordentlich aufs Kreuz gelegt, satiremäßig. Auch AFD-Chef Bernd Lucke bleibt nicht verschont. Der absolute Brüller ist das Plakat, das die Kabarettbrigade... mehr

Gabriels Finsternis

18.03.2015 - Alle reden von der Sonnenfinsternis, die uns bedroht - unsere Stromnetze, unsere Börsen, unsere Häuser und Fabriken. Da schiebt sich der Mond vor die Sonne, was er gelegentlich tut, so alle Menschenalter einmal. Und sofort rechnen findige Experten aus, dass das Stromnetz möglicherweise kollabiert, wie hoch die wirtschaftlichen Verluste sind und überhaupt: Das Abendland ist in Gefahr. In... mehr

Kupferplatte oder Sicherheit?

10.02.2015 - Die gute Nachricht zuerst: Die Bundesregierung hat allen Hoffnungen der Energiekonzerne auf sogenannte Kapazitätsmärkte für Spitzenlastkraftwerke eine Abfuhr erteilt. Erst war es Kanzlerin Merkel, die sich „skeptisch“ zeigte. Dann wurde Bundeswirtschaftsminister Gabriel deutlicher, schließlich wiederholte der zuständige Staatssekretär beflissen die Botschaft seines Chefs. Nun die... mehr

Grünstrom statt Ausschreibungen!

22.01.2015 -

Das Bundeswirtschaftsministerium hat einen neuen Entwurf vorgelegt, der die Spielregeln für die geplanten Ausschreibungen von Solarparks enthält. Dieses Papier ist mehr als 100 (in Worten: hundert) Seiten lang. Ein bürokratisches Monster, kein Papiertiger, sondern eine Riesenechse, ein Papierdino aus der spitzen Feder der Beamten.

mehr

Auf ein neues Sonnenjahr!

07.01.2015 - Nun sind die geruhsamen Feiertage vorbei. Erfrischt und gestärkt gehen wir ans Werk. Denn die Energiewende ist kein Selbstläufer, längst nicht. Sie fächert sich auf, wird komplizierter und nimmt vielerlei Gestalt an. Dabei kommt dem TGA- und Solaranlagenplaner sowie dem Installateur eine zentrale Bedeutung zu. Sie sind es, die innovative Produkte und Lösungen der Industrie an die Bauherrin... mehr

Macht den Job, ohne Geschrei!

02.12.2014 - Klaus Töpfer (CDU) ist so etwas wie das grüne Gewissen seiner schwarzen Partei. Der Mann hat vieles angestoßen, schon vor Jahrzehnten. Immer wieder kehrt er mit mahnenden Worten auf öffentliche Bühnen zurück. So auch Ende vergangener Woche. Auf einer Konferenz in Berlin sprach er vom „Krieg“ zwischen den erneuerbaren Energien und den alteingesessenen Energiekonzernen.... mehr

Durchwursteln 2.0

05.11.2014 -

Zwei Meldungen waren es, die in dieser Woche aufhorchen ließen: Vattenfall prüft, die Braunkohlereviere in Ostdeutschland zu verkaufen. Und: Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) stellte in Berlin ein so genanntes „Grünbuch zum Strommarkt für die Energiewende“ vor.

mehr

Einer flog nach Ost, einer gen West ...

02.10.2014 -

... und einer flog übers Kuckucksnest. Dieser Kinderreim gab dem berühmten Roman von Ken Kesey seinen Titel. Mittlerweile hat dieser Bericht aus dem Irrenhaus mehr als fünfzig Jahre auf dem Buckel. Legendär war Jack Nicholson in der Verfilmung von Milos Forman, die ziemlich genau vor vierzig Jahren in die Kinos kam.

mehr

Günther Oettinger Djermany (G.O.D.)

04.09.2014 - Oh my GOD (OMG) – Mit diesem Kürzel geht er um, der Kommissar. Sekündlich jagen die Medien neue Meldungen durch den Äther: Dra di net um, schau, schau, der Kommissar geht um. Dra di net um, Günther Oettinger soll der neue Internetkommissar der EU werden. Für uns, für die Solarbranche, ist das keine schlechte Meldung: Denn als Chef des Energieressorts hatte er es sich bei nahezu allen... mehr

Langsam mahlt die Verordnungsmühle

27.08.2014 -

Zentrale Punkte des neuen EEG haben die Abgeordneten des Bundestages an die Ministerialbürokraten delegiert. Dazu gehören die konkrete Ausgestaltung der Meldepflicht zur EEG-Umlage für Eigenverbrauch, der Ersatz für das Grünstromprivileg und das Verfahren zur Ausschreibung von Solarparks.

mehr

Stetes Wachstum in Aussicht

05.08.2014 - Seit Anfang dieses Monats gelten die Regelungen des neuen EEG 2014, mit dem das alte EEG aus dem Jahr 2008 mit seinen Änderungen bis 2012 aufgehoben wird. So schnell wird die Bundesregierung dieses heiße Eisen nicht erneut anfassen. Man kann also davon ausgehen, dass der Rahmen für einige Monate oder sogar Jahre stabil bleibt. Dass es keine grundsätzlichen Diskussionen mehr über den... mehr

„Dezentral ist der Wahnsinn“

12.06.2014 - Deutschland ist schön, wunderschön. Pfeilschnell flog der ICE von Berlin gen München: durch grüne Auen, über blitzende Flüsse, vorbei an hochstämmigen Wäldern, durch sanfte Täler und verschlafene Örtchen. Ich war auf dem Weg zur Intersolar. Mit gemischten Gefühlen. Mit Stöpseln im Ohr. Mit Atom Heart Mother, von Pink Floyd. Live aus Saint Tropez, anno 1970. Gigantisch.... mehr

Alles neu macht der Mai

27.05.2014 - Manchmal möchte man am Dickicht des Föderalismus zwischen Flensburch und Württebersch verzweifeln. Wenn es um Straßenbau geht, um Schulen oder Staatsfernsehen. Manchmal bewährt sich das Ländersystem durchaus. So watschte der Bundesrat am vergangenen Freitag den Reformentwurf des Erneuerbare-Energien-Gesetzes ab. Vor allem die geplante Stromsteuer auf den Eigenverbrauch einte die Bundesländer... mehr

In tiefer Nacht

21.05.2014 - Das Gerangel um die Reform des EEG hält an. Um möglichem Widerstand aus den Bundesländern von vorneherein den Wind aus den Segeln zu nehmen, drängte Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) kürzlich seine Koalitionäre im Bundestag, das Verfahren abzukürzen. Schon Anfang Juni soll das neue Gesetz über die Bühne gehen. Bevor Brüssel gegen die deutschen Beihilfen die Notbremse zieht, übt... mehr

Entern, statt kentern!

08.05.2014 -

Vor einem halbleeren Plenum haben heute die Beratungen im Bundestag zum EEG begonnen. Die Parteien pflegten den Proporz: CDU, CSU und SPD verteidigten ihren Entwurf. Grüne und Linke wetterten dagegen. Einzig nennenswert: Von der Empore schaute eine Delegation aus dem Sultanat Oman herab. Exotische Staffage für ein nahezu substanzloses Possenspiel.

mehr

 

Frage der Woche

Wie lange muss ein Kunde bei Ihnen derzeit auf die Realisierung eines Auftrags warten?

Abstimmen
Termine

Aktuelle Seminartermine